Mantrailing - immer der Nase nach...

 

Der Hund ist ein wahrer Meister was Gerüche angeht. Beim Mantrailing verfolgt der Hund durch die Anleitung des Hundeführers die Geruchsspur (den Individualgeruch) der vermissten Person anhand eines Geruchsträgers, z.B. einer getragenen Socke. Spielersisch lernt der Hund in kleinen Gruppen seine Nase zu perfektionieren und dem Hundeführer den richtigen Weg zu zeigen.


Pro Kurs nehme ich maximal vier Teilnehmer auf um auf jeden Kunden individuell eingehen zu können und Wartezeiten zu vermeiden. Getrailt wird einmal in der Woche an verschiedensten Orten, von Wald und Wiese über Industriegebiete oder bei Fortgeschrittenen auch mal in der Stadt. Jeder Hund trailt pro Trailtag drei mal, wobei die Schwierigkeit der Strecken an den Hund angepasst wird. Die Treffpunkte befinden sich in einem Radius von ca. 20 km um Westendorf.

 

Hunde dürfen ca. ab dem 12. Monat teilnehmen.

Es gibt keine Rassen die nicht teilnehmen können. 

 


 Was wir dafür benötigen:

 

  • Ein gut sitzendes Geschirr ( Nicht das alltägliche Gassigeschirr) und ein Halsband
  • Eine Schleppleine ( ca. 7-10 Meter lang) sowie die normale Leine
  • Drei kleine Tupperdosen mit was ganz besonderem drin z.b. Käse oder Wurst
  • Pro Person zwei (durchsichtige) Zipper Beutel mit dem Geruchsträger drin