Traineren statt Dominieren!


Erfolgreicher Rückruf

 

Ich freue mich, dass Sie zu mir gefunden haben!

 

Sie möchten aus sich und Ihrem Hund ein ECHTES Hund-Mensch-Team machen, und das ohne Gewalt und Druck?

 

Dann freue ich mich, dass Sie zu mir gefunden haben.

 

Ich arbeite nicht nur an dem offensichtlichen Problemverhalten welches der Hund zeigt, sondern an der Ursache: WARUM macht der Hund das?

 

 

 

 

Wenn ein Hund an der Leine zieht, sind erste Trainingsansätze häufig Würgehalsbänder, Haltis oder das berühmte ständige Rucken an der Leine. Fragen Sie sich doch mal, warum Ihr Hund an der Leine zieht. Denken Sie weil es Ihm Spaß macht, ständigen Druck auf der Brust zu haben, oder sich selbst fast zu strangulieren?  Es gibt immer Gründe,f aus denen Hunde bestimmte Verhaltensweisen zeigen, und diese sind oft nicht einfach zu erkennen...

 

 

 

 

Sie haben einen Hund, der eine massive Aggression gegenüber seinen Artgenossen zeigt? Oft wird an dem Problem "Aggression" mit der Hilfe von Strafreizen wie z.B. der berühmten Wassersprühflasche oder den Klapperdosen gearbeitet, um möglist schnell zum erwünschten Erfolg zu gelangen. Dieser Weg ist in den meisten Fällen falsch, da dem Hund mit Gewalt und Druck nicht richtig vermittelt werden kann, was richtig oder falsch ist. Eigentlich weiß doch jeder, dass das Hirn unter Zwang nicht richtig lernen kann! Die Frage ist wieder: Warum macht der Hund das? Weil er Spaß an Raufereinen und dauerhaftem Stress beim Gassi gehen hat? Besimmt nicht!

Für mich stellt sich die Frage:

 

 

  • Handelt es sich um eine offensive oder eine defensive Aggression?
  • Möchte er mit seiner Aggression die Diszanz zu seinem Gegenüber vergrößern oder verkleinern?
  • Möchte seine Ressourcen verteidigen?
  • Ist die Aggression sexuell Motivert?
  • Ist er durch z.B. eine schlechte Erfahrung verunsichert und agiert nach dem Motto "Angriff ist die beste Verteidigung"?
  • ...

 

 

 

 

Jeder dieser Punkte benötigt ein komplett anderes Trainingskonzept! Man kann nicht pauschal sagen, wenn ein Hund an der Leine zieht trainierst du das so und so... Hunde sind Lebewesen und jeder Hund ist ein eigenes Individuum, welches auch individuell behandelt werden will und muss! 

 

 

 

 

Es wird leider meistens nur an den Symptomen trainiert, nie aber an der Ursache!

 

 

"Trainieren statt Dominieren"  - das ist der einzig richtige Weg, der zu einem langanhaltendem Erfolg führt!

 

Ich bringe Ihnen bei, die Körpersprache Ihres Hundes zu verstehen und ihn gewaltfrei und mit viel Liebe und Verständnis zu erziehen. Teletakt, Stachelhalsband, Würgehalsband etc. kommen in meinem Training NICHT vor!

 

 

 

Versuchen Sie es!!!